Zum Hauptinhalt springen

Neueste Beiträge

1
Huhu
Außergewöhnlich für mich stimmt.
Obwohl ich einige Porzellanpuppen besitze aber in groß.
Das sie eine Repro ist das dachte ich auch.
Sie gefällt mir trotzdem sehr gut,auch wenn sie nicht antik ist.
2
Hallo Matthias,

wie schön wieder von dir zu lesen.
Ich tappe im Dunkeln, was Porzellanpuppen betrifft, aber ich schätze es ist eine Repro von einem Modell,  welches mir unbekannt ist.

Sie hat echt riesige Augen!
Sie ist außergewöhnlich für dich, oder? Es ist keine Massepuppe und sie ist auch nicht groß.
Wie groß ist sie eigentlich? Ach ja im Titel steht's ja.
Keinerlei Markierung? Merkwürdig, auch für eine Repro. Ein Künstler würde doch wenigstens seine Initialen anbringen.  :frag1:

Nun ich wünsche dir jedenfalls viel Freude mit ihr.
 
3
 :wink:  :wink:
4
Wer kennt diese Puppe? / 33 cm große Porzellankopfpuppe
Aktuell von Matthias -
Huhu ihr Lieben.
Ich habe  mir eine kleine Puppe gekauft.
Leider wieder ohne jegliche Markierung.
Ich hoffe man kann alles gut erkennen .
Sie hat einen Holzkörper der Kopf ist aus Porzellan.
Die Perücke habe ich ergänzt.
Sie hat Ohrlöcher.
Die Kleidung hatte sie an und besteht aus einer weißen Unterhose, das Spitzenkleid und der Haube.
5
Ist mein Liebling noch zu retten? / A: zu Hilfe
Aktuell von Helga -
Vanessa  :wink: das Kissen habe ich leider nicht selbst gestickt, da habe ich mehrere von Ebay,  eine Händlerin hatte von ihrer Mutter einen Beutel mit Kissen und Teppichen im Schrank gefunden und nach und nach eingestellt.
Die sind so so ordentlich gearbeutet da konnte ich immer nicht widerstehen :nein1:
Kim  :wink: meine Minerva ist 9 1/2 cm, das zerbrochene Teilchen innen am Arm glaube ich nicht dass mir dass gelingt  :weissnicht:
6
Ist mein Liebling noch zu retten? / A: zu Hilfe
Aktuell von Kim -
Liebe Helga,

die kleine Minerva hast Du aber fein wieder hingekriegt! Was für eine Größe ist das denn???

Ich mag dieses Modell so gerne und hab nun sogar vier Stück davon! 11 1/2, 14 und 15/ 15 1/2.
Die Kleinste ist gerademal 4 cm groß. Die schlackert mit Armen UND Beinen, aber das sehe ich einfach nicht mehr, drum bleibt sie "locker"!

Wegen des abgebrochenen Teilchens (innen an der Öffnung im Arm, oder???) könntest Du versuchen, das ausgebrochene Loch dadurch zu verkleinern, dass Du ein Stückchen Celluloid "aufschweißt".

Da nehme ich einen kleinen Celluloid-Splitter, weiche ihn in Azeton ein und wenn er dann bappig wird, klebe ich ihn mit Hilfe einer Häkelnadel oder Ähnlichem über die Öffnung.

7
Ist mein Liebling noch zu retten? / A: zu Hilfe
Aktuell von Vanessa -
Toll Helga, die Minerva ist gerettet. Die Schildkröt im Stuhl konntest du nicht wieder befestigen? Hast du das kleine süße Kissen selbst bestickt?
8
Ist mein Liebling noch zu retten? / A: zu Hilfe
Aktuell von Helga -
Hallo  :wink:  leider kann ich nur einen Teilerfolg melden, bei der kleinen Minerva ging es mit einen dünnen Faden. Die Schildkröt sitzt mit lockeren Beinen wieder im Stühlchen  und bei der anderen Kleinen ist ein kleines Teilchen vom Arm abgebrochen, so das man nichts mehr einfädeln kann (was für ein Satz )  :peinlich:
9
Wer kennt diese Puppe? / A: Zöpfchen Gretel von Matthias
Aktuell von Matthias -
Ja so kann es gehen.ich hab aber auch ein paar Schildkröten :smiley:
Ja die makierung sagt was anderes.
Es werden noch 2 angeboten, ich frag mal nach ob sie etwas über die Herkunft weiß.
Sie wurde als antik angeboten aber da bin ich mir nicht sicher.
10
Wer kennt diese Puppe? / A: Zöpfchen Gretel von Matthias
Aktuell von Vanessa -
Hallo Matthias,

das Püppchen sagt mir leider gar nichts. Es hat gewisse Ähnlichkeit mit Hummel, das stimmt. Aber die Markierung beweist das Gegenteil.

Ich muss feststellen, das Püppchen fällt bei dir in deiner Sammlung ganz aus dem Rahmen - klein und modellierte Haare.