Zum Hauptinhalt springen

Neueste Beiträge

1
Ein pfiffiges Mäderl ist das, Vanessa  :lieb:

Leider kann auch ich gar nix zu so etwas sagen, aber ich wünsche Dir, dass Du recht bald einen hübschen Körper bekommst. Dann wirst Du das kleine Fräulein wieder hübsch anziehen und ein Fotoshooting machen. Es werden sicher wieder schöne Bilder werden  :m-ja:

Liebe Grüße,
Anna Maria  :wink: 
2
Am liebsten hätte ich einen  Massekörper mit dickem Bäuchlein für den Kopf. Wird schwierig, denke ich, da einen zu finden.
3
Hallo miteinander  :wink:

Diesen süßen kleinen Mädchenpuppenkopf mit Haarspange und Glasaugen wollte ich euch nicht länger vorenthalten.
Der Kopf ist aus einer Masse, die ich nicht näher beschreiben kann. Markiert ist er mit einem P im Kreis und 600 ' 40
Der Kopf ist für eine 40 cm große Puppe, so lässt die letzte Zahl vermuten, ich finde jedoch, er könnte auch gut zu einer insg.  35 cm großen Puppe passen.

Den Hersteller kenne ich leider nicht.

4
Wer kennt diese Puppe? / A: Erbstück - wem sagt sie was? :)
Aktuell von Vanessa -
Hallo Christoph,

wie schön, dass Ilsebilse die Puppe kennt. Jetzt ist sie nicht mehr unbekannt.
Die Käthe Kruse würde mich interessieren. Haare von dir? Das klingt spannend.
5
Wer kennt diese Puppe? / A: Erbstück - wem sagt sie was? :)
Aktuell von Ilsebilse -
Hallo, Hyla!

Das ist eine Porzellankopfpuppe, hergestellt von der Firma Theodor Recknagel aus Alexandrinenthal, deshalb das Kürzel RA in der Halsmarke.

Die Nummer 121 ist die Seriennummer. Deine Puppe wurde ab 1905 hergestellt, das Modell wurde aber etliche Jahre produziert. Es ist eine ganz typische Spielpuppe aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Damit sie ordentlich groß war, wurden die Oberschenkel verlängert - ganz typisch für viele Puppen aus dieser Zeit.
Deine Puppe ist noch gut erhalten, alles gehört zusammen und schaut noch wirklich gut aus. Ich wünsche dir viel Freude an der Puppe!
Und bitte nicht die Perücke gegen eine brandneue tauschen!!! In Anbetracht des Alters schaut die nämlich auch noch gut aus...
6
Wer kennt diese Puppe? / Erbstück - wem sagt sie was? :)
Aktuell von Hyla -
Hallo,

wir haben beim Aufräumen diese Puppe gefunden. Kennt sie jemand von Euch vielleicht?

Der Kopf scheint aus Porzellan zu sein, der Rumpf sieht ein bisschen wie Pappmaché aus und die Gliedmaßen sind aus Holz. Das ganze Wesen ist ca. 36 cm groß. Im Nacken ist eine Prägung:

121
R 7/0 A
Germany

Die Kleider sind teils etwas fadenscheinig und die Haare, ja, lassen Haare :)

Wir sind gespannt, ob uns jemand was sagen kann zu ihr. Wir sind nicht so Puppensammler ;)

Wir haben noch eine Käthe Kruse Puppe, die meiner Mutter gehört hat. Mit ihr verbindet mich immerhin, dass sie Haare von mir trägt :) ... wenn es interessiert, würde ich auch da mal Bilder einstellen ...

Grüße,
Christoph
7
Huhu
Außergewöhnlich für mich stimmt.
Obwohl ich einige Porzellanpuppen besitze aber in groß.
Das sie eine Repro ist das dachte ich auch.
Sie gefällt mir trotzdem sehr gut,auch wenn sie nicht antik ist.
8
Hallo Matthias,

wie schön wieder von dir zu lesen.
Ich tappe im Dunkeln, was Porzellanpuppen betrifft, aber ich schätze es ist eine Repro von einem Modell,  welches mir unbekannt ist.

Sie hat echt riesige Augen!
Sie ist außergewöhnlich für dich, oder? Es ist keine Massepuppe und sie ist auch nicht groß.
Wie groß ist sie eigentlich? Ach ja im Titel steht's ja.
Keinerlei Markierung? Merkwürdig, auch für eine Repro. Ein Künstler würde doch wenigstens seine Initialen anbringen.  :frag1:

Nun ich wünsche dir jedenfalls viel Freude mit ihr.
 
9
 :wink:  :wink:
10
Huhu ihr Lieben.
Ich habe  mir eine kleine Puppe gekauft.
Leider wieder ohne jegliche Markierung.
Ich hoffe man kann alles gut erkennen .
Sie hat einen Holzkörper der Kopf ist aus Porzellan.
Die Perücke habe ich ergänzt.
Sie hat Ohrlöcher.
Die Kleidung hatte sie an und besteht aus einer weißen Unterhose, das Spitzenkleid und der Haube.