Zum Hauptinhalt springen

Thema: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita (2457-mal gelesen)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Hallo Ihr Lieben,  :wink:

Ein Jahr ist vergangen, und unser kleine Hirte   link :berg:  ist immer noch allein  :wein:.

Am Wochenende habe ich damit begonnen, ihm ein Schwesterchen zu schenken.
Die einzelnen Arbeitsschritte habe ich fotografiert,
damit Ihr Euch auch so ein Püppchen basteln könnt.

Diese Rupfenpuppen sind etwa 14 cm groß.

Man benötigt dazu Draht, Stoffstreifen, Rupfen, Wolle und Garn, etwas Stickgarn, einen roten Wachsmalstift und 2 kleine Perlen.

Mein Draht war etwas schwach, deshalb habe ich ihn doppelt genommen und etwas miteinander verdreht.
Für die Beine ca 62 cm falten, verdrehen und in der Mitte knicken.
Für die Arme 31 cm, verdrehen.
Die Enden werden mit der Zange umgebogen.


Mit Stoffstreifen ( ich hatte Baumwolltricot, man kann aber auch Nylonstrümpfe nehmen) habe ich den Draht mit Wolle umwickelt,
die Enden habe ich mit etwas Bastelleim festgeklebt.


Die Füße habe ich zurechtgebogen und mit Wolle etwas abgewickelt und wieder verklebt.
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen-Doku von Rita
Antwort Nr. 1
Für die Arme habe ich mir einen Rupfenstreifen diagonal :schere4: zurechtgeschnitten,
die Ränder mit Leim :kleber3: bestrichen ( Rupfen franst starkt aus!)
und die umwickelten Arme :stich: darin eingenäht,
diese Arbeit war etwas friemelig  :stern:.


Die Arme und Beine werden mit einem starken Faden fest miteinander verbunden.
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen-Doku von Rita
Antwort Nr. 2
Ein Stück Baumwolltricot fülle ich mit Bastelwatte, forme eine feste kleine Kugel,
die ich am Hals fest abbinde.
Der Kopf wird dann an dem Drahtgerüst befestigt.
Wie ich den Faden über kreuz geführt habe, seht Ihr auf meine Abbildung,
der Kopf darf nicht wackeln!!!

Tricotenden werden umgeschlagen und was zum Schluß zuviel ist, wird abgeschnitten :schere4:.
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen-Doku von Rita
Antwort Nr. 3
Dann schneide ich mit wieder ein Stück Rupfen diagonal quadratisch zurecht und nähe es über den Kopf.

Ich hatte den Rupfen vorher angefeuchtet und ihn schon über einer dicken Glaskugel (man kann auch jeden anderen rundlichen Gegenstand zb. ein Sektkorken, oder auch ein Besenstiel  :grins: benutzen) vorgedehnt, weil der Rupfen recht sperrig ist, und man Mühe hat, ihn einigermaßen faltenfrei über das Köfchen zu bekommen.

Dann wird wieder am Hals abgebunden, die Enden an den Schultern zurechtgeschnitten und umgeschlagen.
Die anderen Enden werden nach unten gestrichen, was zuviel ist abgeschnitten,
und dann wird das Ganze zugewickelt und vernäht.
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen-Doku von Rita
Antwort Nr. 4
Jetzt bekommt unsere kleine Vroni :smzeichnen: ein Gesicht,

vom Hinterkopf aus sticke ich Nase, Augenbrauen und den roten Mund,
ebenso sticke ich 2 kleine Glasperlen für die Augen ein und vernähe die Fäden am Hinterkopf.

Die Wangen und auch ein bißchen die Stirn werden mit roten Wachsmalstift gerouget :m-30:,
denn Vroni ist ein Kind der Berge :berg:, dort in der frischen Luft haben die Kinder eine gesunde Farbe. :m-:
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen-Doku von Rita
Antwort Nr. 5
Als Nächstes habe ich aus dünner Mohairwolle einige Fäden in der Mitte abgebunden und auf den Kopf genäht.
Den Hinterkopf habe ich noch etwas mit Leim bestrichen und die Haare fest angedrückt.

Eigentlich wollte ich dem Püppchen gern eine Gretchenfrisur :foenen: machen, aber mit dem Mohair bin ich da leider :nein1: nicht zurechtgekommen.

Die Frisur werde ich ganz zum Schluß noch etwas verschönern.


Aus dünnem weißen Baumwollgarn habe ich noch eine kleine Unterhose mit angestricktem Hemdchen gestrickt :strick: und das Püppchen darin eingenäht.







Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 6
Damit Vroni :herz2: nicht in Unterhosen durchs Gebirge :jodel: hüpfen muß,
bekam sie natürlich ein entsprechendes Outfit :m-ja:.

Ich habe ihr einen einfachen Rock genäht ( von Hand!  :stich2: ),
an dessen Saum ich Mausezähnchen gehäkelt :haekel: habe.

Und passend dazu habe ich ein Berchdesgadner Jackerl :berg: gestrickt.
Dazu ließ ich mich von Maria inspirieren,
die an der Uni eine Strickanleitung :erklaer: für ein solches Jäckchen,
aber für größere Puppen dokumentiert hat.

Allerdings bin ich in der Arbeitsweise :idee: anders vorgegangen,
bei solch kleinen Püppchen ist es einfacher, am Hals zu beginnen und ähnlich wie bei den Rundpassenkleidchen zuzunehmen;
das Jäckchen wird an einem Stück :strick: gestrickt.
Statt Trachtenknöpfe habe ich kleine goldene Perlchen aufgenäht:
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 7
Aus schwarzem und roten Filz habe ich ihr Haferlschuhe genäht, die man aber leider auf den Bildern nicht gut erkennen kann,
ich mußte die Füße in die Schuhe reinkleben und am Rand zunähen, weil sie sonst immer die Schuhe verloren hat.

Nach der Frisur :wuschel: fragt ihr mich besser nicht, die war mehr Arbeit :schw: als die gesamte Puppe.
Zwischendurch mußte ich eine Haarverlängerung vornehmen :ohnm1:.
Auf den Bildern sieht's noch fast wie ein Vogelnest aus :zwink:.



Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 8
Vroni's Katze Mimi :kako: hat Junge bekommen und sie freut sich über die Kätzchen.

Eine Strickanleitung für die Kätzchen findet Ihr hier:   :link:

Auf der Alm wartet sie nun auf ihren Bruder  :jodel:,
der noch die Schafe :schaf: hütet.
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 9
Hallo Rita, :wink:

Du hast wirklich ein begehrenswertiges Mädchen für den Hirten gemacht! :herz2:
Er wird sie nur umarmen wenn sie zusammen auf der Alm sind! :lieb:

Spass beisammen, aber sie ist Dir sehr gut gelungen. Alle Achtung :super:
Und dann noch das Kleidchen und die Trachtenjacke dazu gestrickt. Super. :appl:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 10

Hallo Rita :wink:

ich bewundere immer wieder deine Handfertigkeit und deine krativen Ideen. :super: :super: :super:

Vroni ,in ihrem schönen Trachtenjanker wird das begehrteste Mädel im ganzen Alpenraum werden , :ichwarte: :lieb:
da wird es unter den Hirten einen großen Konkurrenzkampf geben !  :wall:



Maria :wink:
Sammler sind glückliche Menschen

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 11
Hallo Marja und Maria,  :wink:

Die kleine Vroni ( und die Rita  :grins:) freuen :hupf: sich über Euer Lob,

da werde ich in einem Jahr noch ein Rupfenbaby :wickelkind: basteln müssen,
wenn die ganzen alpenländische Hirten :berg: die Alm mit der feschen Vroni erstürmen :ach: .
:idee: aber vielleicht bleibt mir die Arbeit auch erspart, denn es heißt doch:
" Denn auf der Alm da gibt's ka Sünd'  :peinlich:"
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 12
Hallo Rita, :wink:

gefallen mir, Deine Ideen, :super:
vielleicht komme ich so mal noch zu Puppen, denn die, dies zu kaufen gibt, gefallen mir
einfach nicht. Danke für die Doku. :freu:

Viele liebe Grüße :baer:
Katrin
Viele liebe Grüße :baer:
Katrin

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 13
Danke Katrin :blum1:, ich würde mich freuen :m-ja: , wenn Du eine Puppe nachbastelst.
Liebe Grüße
Rita  :wink:

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 14
Hallo Rita :wink:

mein großes Kompliment für Deine kreativen Ideen und die anschauliche Doku :blum1:

Man merkt, in dem Vronale steckt Deine ganze Liebe drin. Man kann mit einfachen Zutaten hübsches zaubern!  Weißt Du, das erinnert mich an meine Ziehoma, etwa um 1880 geboren, deren Mutter früh verstarb. Sie wollte immer ein Püppchen, da sagte ihr Vater, nimm ein Scheitel Holz und wickle etwas Stoff darum, dann hast Du eine Puppe. So wars denn auch.
Liebe Grüsse
Christa

A: Vroni aus Rupfen - Doku von Rita
Antwort Nr. 15
Hallo Christa,  :wink:

Dankeschön :blum1:



Sie wollte immer ein Püppchen, da sagte ihr Vater, nimm ein Scheitel Holz und wickle etwas Stoff darum, dann hast Du eine Puppe. So wars denn auch.


Das erinnert mich an die erste Puppe von Käthe Kruse, die bestand ja auch aus einer Kartoffel und einem mit Sand gefüllten Tuch. :herz2:
Liebe Grüße
Rita  :wink: