Zum Hauptinhalt springen

Neueste Beiträge

21
Hallo, miteinander! :wink:

Hinten nachgucken, ob und wie eine Puppe markiert ist, ist eine prima Idee, Kim. :zw:  Das setzt aber auch voraus, dass man weiß, dass Puppen markiert sein können und dass man die Markenzeichen kennt oder sie fotografiert und einstellt. So kleine Bilder von sitzenden und voll bekleideten Puppen mit Hut sind denkbar ungeeignet, wenn die Herkunft einer Puppe bestimmt werden soll.

Das Thema hier ist schon älter;  :smiley: Doris wurde damals von uns darum gebeten, all ihre Puppen nochmals einzeln und mit etwas größeren Bildern und weiteren Informationen zur jeweiligen Puppe vorzustellen, teilweise hat sie das auch gemacht. Bei der fraglichen Puppe jedoch noch nicht, soweit ich weiß.

Auf dem Bildchen läßt sich kaum etwas erkennen, :lupe: ich würde hier jedoch auch eher auf Cellba tippen.
22
Jetzt muss ich mal doof fragen:
Warum raten wir hier rum?

Kann man nicht gucken, was hinten auf den Puppen drauf steht? Oder hab ich da irgendwas überlesen???

Liebe Grüße, Kim
23
Hallo Marianne und Doris,

ich denke Julchen ist eher eine Cellba Puppe

http://puppenstubenforum.de/elk/index.php?topic=3383.0

Oder

http://puppenstubenforum.de/elk/index.php?topic=4750.0


Lieben Gruß Vanessa
24
Hallo Urmel :wink:

die Möbel sehen wie für die Küche gemacht aus  :appl:  -sind sie ja auch :grins:
Schönere Möbel könnte ich mir für diese Küche nicht vorstellen :nein2:

In 100 Jahren sind sie auch antik, aber wenn man es nicht wüßte, sie würden sofort für antik durchgehen! :appl:

Liebe Grüße
Marianne
25
Schnupper-Themen & Übersicht / A: Eine kleine Problemküche von Urmel
Aktuell von Kim -
In Deiner Überschrift für dieses Thema fehlt ein Wort! Das muss heißen:

Eine kleine ehemalige Problemküche.

Mir gefällt die Küche mit den Urmel-Möbeln ganz hervorragend und fast hoffe ich, dass Du niemals andere Möbel für dieses Gehäuse bekommst...

Liebe Grüße, Kim
26
Hallo, Heide! :wink:

Die hellen Möbel habe ich im Sommer selbstgebaut, :saeg: weil ich für diese Küche niemals alte Möbel gefunden habe, die hier im Maßstab gepaßt hätten.

Hier gibt es ein paar mehr Bilder von der vorläufigen Einrichtung: :link: Aber da wird sich noch viel ändern und einiges hinzukommen.

27
Oh Urmel, das gefällt mir sehr gut. :appl:
Wie darf ich das verstehen? .........selbstgebaute Möbel?
Wenn du viel Zeit hast, zeig uns doch ein paar Bilder noch. Links und rechts zum Beispiel.
Da kann man nur ahnen was in den "Schränkchen" steht.  :wink:
28
Hier die Puppenküche mit etwas Zubehör darin. Das ist noch nicht die endgültige Ausstattung, aber vermittelt vielleicht eine Vorstellung, wie das Gehäuse mal eingerichtet aussehen könnte. :smiley:

Sollte ich jemals hell gestrichene Möbel oder Ahornmöbel finden, bei denen das Büffet 20 cm hoch ist, dann tausche ich die Möbel aus. Bis dahin tun es mir hier meine selbstgebauten Möbel auch. :ja:

Ich wollte endlich mal eine meiner Problemküchen fertig kriegen. :ichwarte:
29
Es scheint tatsächlich keine im Stil geeigneten Möbel zu geben, :weissnicht:  bei denen das Büffet ziemlich genau 20 cm hoch ist. Bei allen Möbelsätzen, mit denen ich hier herumprobiert hatte (und das waren viele, einige davon hatte ich speziell für diese Puppenküche gekauft) :rol:  war das Büffet entweder zwischen 16 und 17 cm hoch oder zwischen 21,5 und 23 cm hoch.

Beide Möbelhöhen eignen sich hier nicht. :nein1:  Und dazwischen scheint es einfach nichts zu geben.

Deshalb hatte ich mich nun in meiner Verzweiflung für selbstgebaute Möbel entschieden. :saeg: Ich hatte das Gehäuse nicht bei mir, als ich die Möbel gebaut hatte und auch keine Vorlage oder einen richtigen Bauplan. Hab ziemlich wild drauflosgesägt und improvisiert...das richtige Material hatte ich auch nicht. Aber dafür sind die Möbel gar nicht so schlecht geworden, finde ich. :zw:

Im Büffet fehlen noch die Glasscheiben...
30
Nachdem die einhellige Meinung war, dass die Festival-Möbel hier zu klein sind, hatte mich nun endgültig die Geduld mit dieser Puppenküche verlassen. :zw: